Tai Chi Qigong "Richtig Lernen" - autorisiert von Dr. Stephan Langhoff

Mehr zur DTB-Methodologie des "Richtigen Lernens" weiter unten. Mehr zum Programm Faszien-Qigong für Innere Kraft: Faszien Qigong Ausbildung Deutschland. Autorisierter Artikel Faszien-Qigong Deutschland. Kooperation mit dem Qigong-Dachverband Deutschland hier: Faszien-Qigong im Dachverband. Vorlagen für Stundenverlaufspläne zum kostenlosen Download: Faszien-Qigong Deutschland.

Tai-Chi-Lehrer Deutschland - Mitgliederbefragungen

Der Taijiquan-Qigong-Bundesverband DTB veröffentlicht seine anonymen Fragebogen-Auswertungen - sie stellen der Institution ein exzellentes Zeugnis aus: Tai-Chi-Lehrer Deutschland.

Fünf Studien über Yukiyoshi Takamura

Weiter unten folgt ein Update zum TSYR-Gründer Takamura Yukiyoshi mit Quellen-Studium. (Hinweis Dr. Langhoff gehört nicht zur TSYR-Nebenlinie "Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu" von Kaisho Tobin E. Threadgill Colorado USA).

Dr. Langhoff - Plädoyer für richtig betriebene Forschung und Lehre

Dr. Langhoff wurde 1949 in Lüneburg geboren. Er befasst sich seit seinem Linguistik-Studium an der Uni Hamburg (1969) mit östlichen Künsten und ihren vielfältigen philosophisch-kulturellen Hintergründen. Seit 1988 ist er Geschäftsführer des Tai Chi Zentrums Hamburg e. V. Dr. Langhoff fasst zusammen: "In weiten Teilen der Taiji-Qigong-Szene Deutschlands besteht keine Bereitschaft, neue Erkenntnisse der Forschung in die Lehrer-Ausbildung einzuarbeiten. Diese Zögerlichkeit hat mehrere Gründe - meben schlichter Ignoranz, Desinteresse und Nicht-Wissen-Wollen u. a. Kommerz, Lobbyismus, Verbandspolitik/ "Partei-Zwang" und Loyalliität.

Der promovierte Philologe gehört zu einer kleinen Gruppe engagierter Forscher, die sich der Wissenschaft und Lehre mehr verpflichtet fühlen als Lobbyismus, Fiktionen und Mythen. Diese bilden leider bis zum heutigen Tage die Basis und die Weltsicht vieler internationaler Organisationen im Bereich Taijiquan und Qigong. Ein großer Teil ihrer Lehrerschaft trägt überholte und nachweislich falsche Darstellungen uneingeschränkt mit - als würde es darum gehen, gegen eine Bedrohung von Außen zusammen zu stehen... Dr. Langhoff erklärt seine Vorbehalte so: "Es scheint, als ob sie /Organisationen und Lehrer des Taiji und Qigong/ wider besseres Wissen aus Loyalität und/oder Kalkül eine Strategie mittragen, die letztlich nicht vereinbar ist mit der Philosophie des Taoismus und Buddhismus".

Zu Dr. Langhoffs Aufgabenbereichen gehören zudem die Entwicklung von ideologiefreien Lehrmitteln. Dabei kommt ihm sein Linguistikstudium und die Kenntnis mehrerer Sprachen zugute. Er ist betraut mit der Weiterentwicklung der bundesweiten Lehrer-Standards für Aus- und Fortbildung im Rahmen der Krankenkassen-Zertifizierung im Deutschen Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. Sein Plädoyer, bei asiatischen Kampfkünsten stets übergeordnete, weltanschaulich neutrale Aspekte mit ein zu beziehen wird erläutert auf www.stephan-langhoff.eu. Weitere Forschungsbereiche sind Yang Zhenduo sowie das Taijiquan von Yang Luchan im Zusammenhang mit Forschungen zur Inneren Kraft Nairiki, die die Basis des originalen Yang-Stils bildet (Quelle: www.yang-luchan.taijiquan.eu ).

Dr. Stephan Langhoff - Ausbildung/ Zertifizierung der Lehrer Tai Chi/ Qigong

Ausbilder Dr. Stephan Langhoff DachverbandAufgrund der vielen Lehrgänge, die Dr. Langhoff bislang geleitet hat, verfügt der promovierte Philologe über eine breitgefächerte Erfahrung im Unterrichten fernöstlicher Übungen (s. Innere Kampfkunst). Auf den entsprechenden Unterseiten sind viele hunderte seiner bisherigen Schüler gelistet. Viele kommen aus dem Gesundheitsbereich, bzw. haben Berufe, die von den Krankenkassen als Primärqualifikation für die Lehrer-Anerkennung vorausgesetzt werden. Folgen Sie dem Ausbilder auf Facebook: Tai Chi Ausbildung - Stephan Langhoff. Eine Chronik der von Dr. Langhoff geleiteten Lehrgänge finden Sie auf der Unterseite. Zu seine internationalen Schülern gehören auch Lehrer aus vielen Ländern Europas (s. Yang-Family). Foto-Nachweis: Presse/ Foto-Termin: Dr. Langhoff bei einer Beratung des STERN 2008 in Hamburg.

Dr. Langhoff berät für Lehrerausbildung Taijiquan Qigong DeutschlandEin Markenzeichen von Dr. Langhoff ist die ideologie-freie Methodologie und die sino-japanische Forschung z. B. über  Takamura Shindo Yoshin Ryu Jujutsu als Angebot von Dojos, Sportvereinen und Verbänden. Über den Unterricht des promovierten Philologen schreiben die Teilnehmenden häufig kurze Einschätzungen zu ihrem Lehrer Dr. Langhoff und seine Art des Lehrens. Diese Meinungen werden bei den einzelnen Intensivwochen der Chronik gelistet. Dr. Langhoff hat seit Jahrzehnten Übungsprogramme für Heimstudium und Fernstudium entwickelt (S. Tai Chi Übungen/ Qigong Übungen).

Dr. Stephan Langhoff: Richtig Tai Chi und Qigong Lernen im DTB

Viele Menschen, die bereits Qigong und Tai Chi lernen oder Neulinge, die es erst lernen möchten, beschäftigt die ewige Frage nach dem "richtigen" Lernen. Meister wie Yang Zhenduo änderten im Laufe ihres Lebens auch ihre Form-Ausführung, was oft verunsichert. Wichtig: Was jeweils "richtig" ist wird häufig prägnanter, wenn man es abgrenzt von anderen Konzepten und Methoden. Dazu hat der Dt. Taichi-Bund DTB eine Reihe von Lehr-Instituten und deren Verbände analysiert. Sehr interessant für mich, denn natürlich werde ich ständig nach meiner Meinung gefragt, wie man Tai Chi und Qigong am richtigsten lernt und wie man den Lernerfolg auf dem langen Weg/ DAO/ DO sicherstellt. Ich glaube, dass der Gestalt-Ansatz meiner Dissertation auch für das Lernen östlicher Künste gangbare Wege aufweist. Daher habe ich ihn für meine Schüler autorisiert.

Auf dem internationalen Anbietermarkt für Taijiquan und Qigong wetteifern weltweit aufgestellte Organisationen um die "Deutungshoheit" für "Richtiges Tai Chi" und "Richtiges Qigong". Diese Problematik selbsternannter Botschafter für Authentizität und "letzte Wahrheit" soll hier aber nicht behandelt werden. Vielmehr geht es um "Richtig Lernen" also um Methodologie im Allgemeinen und um die Erklärung der DTB-Lernmethodik im Besonderen. Vieles davon wurde im Laufe der Zeit von anderen Verbänden übernommen, nachempfunden, kopiert - wie immer man das auch nennen mag. Die Gefahr der Verwechslung für Laien ist dadurch beträchtlich gewachsen - zumal der Anbietermarkt auch heute noch einem Dschungel gleicht. In der Grund-Idee unterscheidet sich der DTB dabei unverkennbar von anderen Vereinigungen. Es ist das Lernen und Lehren in übergeordneten, weltanschaulich neutralen Zusammenhängen. Dieses "Richtig-Lernen" im DTB stellt DTB-Ausbilder Dr. Stephan Langhoff im Detail dar auf www.taichi-qigong-richtig-lernen-dr-langhoff.de.

Dr. Langhoffs Studien: Von Y. S. Akiyama bis Y. Takamura und H. Otsuka

Mystik und Magie östlicher Kampfkünste sind heutzutage zunehmend Thema wissenschaftlicher Arbeiten. Ein mich besonders faszinierendes Thema ist das Taiji-Prinzip, demzufolge die Weichheit die Härte besiegen kann. Bei meinen Tai-Chi-Qigong-Forschungen beziehe ich die über Jahrhunderte unveränderten Prinzipien und essentiellen Punkte des Takamura Shindo Yoshin Ryu Jujutsu im Besonderen und zum Nihon Bujutsu im Allgemeinen mit ein. Die Spanne reicht von Yoshitoki Akiyama bis Yukiyoshi Takamura und Hironori Otsuka. Von Widersprüchlichkeiten, konträren Meinungen, zweifelhaften Appellen und persönlichen Anfeindungen lasse ich mich dabei nicht entmutigen - zu wichtig erscheinen mir meine Thesen, Ergebnisse und Erkenntnisse. Dies betrifft vorwiegend die Aus- und Fortbildung deutscher Lehrer des Taiji-Qigong-Dachverbandes DTB und meine Programme zum Faszien-Qigong. Aber es ist mir auch wichtig in Bezug auf mein jahrzehntelanges Wado-Karate-Trainings unter Teruo Kono, mit dem ich häufiger Gelegenheit hatte, mich über chinesische Übungen auszutauschen (s. Artikel "Dr. Langhoffs vergleichende Studien: Von Y. S. Akiyama bis Y. Takamura und H. Otsuka").

Fünf Studien über Meister Yukiyoshi Takamura (1928-2000, TSYR-Gründer)

(Hinweis Dr. Langhoff gehört nicht zur von Y. Takamura gegründeten SYR-Nebenlinie "Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu (TSYR)" von Kaisho Tobin E. Threadgill Colorado USA).

Yukiyoshi Takamura hat in den USA eine Nebenlinie der "Weidenherz-Schule" gegründet, die er später umbenannte zu "Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu". Die zugrundeliegenden Prinzipien vergleicht eine Studiengruppe unter Leitung von Dr. Langhoff mit den Prinzipien des Taijiquan und Qigong. 2015 hat sich zudem ein "Recherche-Verbund TSYR" gebildet, der Infomaterialien sammelt. Besonders die Aussagen von Yukiyoshi Takamura helfen, Fehleinschätzungen des Taijiquan bezüglich der Inneren Kampfkünste zu erkennen und zu korrigieren. Kostenloses Multimedia-Stundenbild Tai Chi Prinzipien.

Ein zentraler Bestandteil der Lehrer-Fortbildungen im Dachverband ist die Aufklärung und die Korrektur der zahlreichen, über die Generationen tradierten Fehler und Irrtümer im Bereich Taiji und Qigong. So ist z. B. die typische Kategorisierung in entweder "innere Kampfkünst" oder "Äußere Kampfkunst" der Szene sehr problematisch und nicht zielführend. Zur Erklärung zieht Dr. Langhoff das von Takamura Yukiyoshi Sensei gegründete Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu heran. Der 2000 verstorbene Meister hat zu vielen strittigen Fragen des TSYR eine klar formulierte Meinung gehabt, die man gut in die Taiji-Qigong-Argumentation einarbeiten kann: Koryu, Pazifismus, Meister-Titel etc.

  • Quelle Yukiyoshi Takamura 1
  • Quelle Yukiyoshi Takamura 2
  • Quelle Yukiyoshi Takamura 3
  • Quelle Yukiyoshi Takamura 4
  • Quelle Yukiyoshi Takamura 5

Dr. Stephan Langhoff gibt Tipps für Lehrerausbildungen

Taiji-Qigong-Ausbildungen mit Dr. Langhoff EuropaDr. Langhoff rät allen, die eine Ausbildung beginnen wollen, die AGBs und Einzelheiten des Trägers genau zu vergleichen - oft finden sich im Kleingedruckten Unstimmigkeiten, die bei Nichtbeachtung zu Ärger und Enttäuschung führen können. Auch ein Qualitätssiegel ist hilfreich zur Orientierung. So liegen dem Siegel des Dt. Dachverbandes Leitlinien und Standards zur Qualitätssicherung und Teilnehmerschutz zugrunde, die vom Anbieter garantiert werden. Für Qigong informiert Dr. Langhoff in Interviews.

Wichtige Punkte der Verträge - Prüfen Sie vor Ihrer Unterschrift:

  • Sind die Anmeldebedingungen klar und verständlich?
  • Gibt es genaue Angaben zur Dauer des Kurses, zu seinen Inhalten und Zielen?
  • Werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen und weitere Teilnahmebedingungen vorgelegt?
  • Sind die Kosten ausgewiesen, ist die Zahlungsweise geregelt?
  • Werden eventuelle Nebenkosten genannt?
  • Gibt es die Möglichkeit einer Ratenzahlung?
  • Wie sind Rücktritt und Kündigung geregelt?
  • Besteht bis mindestens sechs Wochen vor Kursbeginn eine kostenfreie oder kostengünstige Rücktrittsmöglichkeit?
  • Können längere Kurse spätestens nach jeweils einem halben Jahr gekündigt werden?

Dr. Stephan Langhoff über den Tai-Chi-Anbietermarkt (Weblog "Taijiquan as a Commodity")

Hier die Zusammenfassung eines Essays über seine Einschätzung zur Situation auf dem dschungel-artigen, intransparenten Anbietermarkt für Taijiquan. In dem Maße, wie Tai Chi Chuan als "Handelsware" beworben wird, steigt naturgemäß das Bemühen von Institutionen, Schulen und Lehrern, die ihm zugeschriebene Werthaftigkeit zu betonen. Dazu gehört in erster Linie die angebliche "Einzigartigkeit" als "Innere Kampfkunst", die allen anderen überlegen sei. Bedingt durch mehrere Faktoren kommt es heutzutage jedoch zu einer ständig steigenden Aufklärung der Schüler. Dazu zählt man den steigenden Einfluss der modernen Sozialmedien ebenso wie die Bemühungen des Dt. Taichi-Bundes um Transparenz und Faktencheck. Zahlreiche Organisationen, Schulen und Lehrer scheinen dies als eine Bedrohung zu verstehen und möchten gern all die überkommenen gestrigen Fiktionen bewahren und begegnen offenen Lehrern häufig zunächst mit Ablehnung und Argwohn. Doch wer wirklich ernsthaft forschen will, kann sich rasch selbst von der Sinnhaftigkeit eines ideologiefreien Fakten-Checks überzeugen. Ein ebenso spannendes wie ergiebiges Themenfeld hat sich nach dem offiziellen Abschlussbericht des 2. Tai Chi Symposium an der Vanderbilt University aufgetan. Er liest sich wie eine komplette Liste von Behauptungen, die durch Fakten nicht belegbar sind. Dadurch eignet er sich optimal zum Zitieren als Argumentationshilfe für solche Lehrenden, denen Nachprüfbarkeit von Standards wichtig sind.


Lehrer-Weiterbildung mit Skype-Unterricht






























 © 2012 Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V.